Freitag, 16.05.2008

Schwimmen

Schwimm-Bundestrainer Thiesmann verklagt DSV

Hamburg - Bundestrainer Manfred Thiesmann hat den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) verklagt. Mit einer Einstweiligen Verfügung will der 62 Jahre alte Trainer aus Warendorf gerichtlich seine Berücksichtigung im Betreuerteam für die Olympischen Spiele in Peking durchsetzen.

Den Eingang der Klage bestätigte der DSV. Der DSV hat allerdings nur ein Vorschlagsrecht für das Olympia-Team. Die Nominierung nimmt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) vor. Die Benennung der Schwimmer ist für den 23. Juni vorgesehen, die Nominierung der Betreuer für den 15. Juli.

Thiesmann, der nach 28 Jahren als Bundestrainer im September in den Ruhestand tritt, war von DSV-Sportdirektor Örjan Madsen nicht für Peking vorgeschlagen worden. Der Warendorfer hatte sich daraufhin einen Anwalt genommen.

"Ich werde das nicht akzeptieren", sagte Thiesmann. Das Vertrauensverhältnis zwischen Madsen und Thiesmann ist seit längerem gestört.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.