Sabine Spitz auf Platz vier

SID
Sonntag, 04.05.2008 | 14:50 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 2
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 2
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Julia Görges -
Maria Sakkari
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Madrid - Europameisterin Sabine Spitz hat beim Weltcup der Mountainbiker in Madrid weiter steigende Form gezeigt. Die Radsportlerin aus Murg-Niederhof kam hinter Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Norwegen), Marie-Helene Prémont (Kanada) und Marga Fullana (Spanien) als Vierte ins Ziel.

Als sich in der ersten Runde eine dreiköpfige Spitzengruppe mit der späteren Podiumsbesetzung bildete, war Sabine Spitz nicht mit dabei.

"Ich konnte am Anfang das Tempo nicht mitgehen. Da fehlt mir vielleicht noch ein halbes oder ganzes Prozent. Schade, denn später konnte ich den Abstand nach vorne mehr oder weniger halten", meinte Spitz nach dem Rennen über 39 Kilometer im Stadtpark Casa de Campo.

Sie arbeitete sich vom zwölften Rang nach vorne, hatte dabei aber auf den flachen Passagen keinen Windschatten, während das Trio an der Spitze gut zusammen arbeitete und erst in der vierten von fünf Runden eine Entscheidung suchte.

Spitz kämpfte sich schließlich auf Rang vier. Bis ins Ziel hatte sie keine Mühe, die Position zu halten. "Ich bin zufrieden, es war auf jeden Fall richtig, hier zu fahren", zog Sabine Spitz Bilanz. Gunn-Rita Dahle-Flesjaa sicherte sich nach 1:48,14 Stunden im Fotofinish ihren 26. Weltcupsieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung