Radsport

Polizeiaktion gegen portugiesisches Team

SID
Donnerstag, 22.05.2008 | 15:23 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Lissabon - Sechs Wohnungen von Radprofis der drittklassigen portugiesischen Mannschaft LA-MSS und das Haus des Teamchefs sind von Doping-Fahndern der Polizei durchsucht worden.

Es seien Medikamente sichergestellt worden, die laut Untersuchungs-Behörden "zur Doping-Praxis" genutzt würden. Darüber berichteten am Donnerstag die portugiesische Agentur Lusa und andere Medien.

Zum La-MSS-Team, das in diesem Jahr durch spektakuläre Erfolge auf sich aufmerksam gemacht hatte, gehören auch Constantino Zaballa und Angel Vicioso.

Kunden von Fuentes? 

Die beiden spanischen Radprofis stehen im Verdacht, mit dem Doping-Arzt Eufemiano Fuentes zusammengearbeitet zu haben.

Die portugiesische Polizei ermittelt ebenfalls gegen den spanischen Team-Arzt Marcos Maynar und führte eine Hausdurchsuchung im Mannschafts-Hauptquartier in Pavoa de Marzim im Norden des Landes durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung