Leichtathletik

Pistorius sagt seinen Start beim ISTAF ab

SID
Dienstag, 20.05.2008 | 16:31 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Berlin - Der unterschenkelamputierte Leichtathlet Oscar Pistorius hat seinen Start beim ISTAF am 1. Juni in Berlin abgesagt.

"Oscar hat noch nicht die Form, um sich bei einem so großen Event mit der Weltspitze zu messen", sagte sein Manager Peet van Zyl zu "Sport Bild online". Die Veranstalter des ISTAF hatte Pistorius zu einem Start über 400 Meter in Berlin eingeladen. Berlin richtet das erste von sechs Meetings der hochkarätigen Golden-League-Serie aus.

Der Südafrikaner Pistorius hatte vergangene Woche vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne seine Startberechtigung für die Olympischen Spiele in Peking erhalten, obwohl ein Gutachten zuvor ausgesagt hatte, dass ihm seine Beinprothesen einen mechanischen Vorteil gegenüber Sportlern ohne Handicap verschaffen.

Pistorius kommt später nach Berlin, um vom 13. bis 15. Juni an den vom Behindertensportverband Berlin ausgerichteten Internationalen Deutschen Meisterschaften teilzunehmen. "Oscar will erst die Norm für die Paralympics in Peking schaffen", sagt van Zyl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung