Montag, 26.05.2008

Olympia

Olympischer Fackellauf durch Tibet wird verkürzt

Peking - Der olympische Fackellauf durch Tibet wird voraussichtlich auf nur noch einen Tag verkürzt.

Die Änderung der politisch umstrittenen Strecke durch das größte Hochland der Erde wurde mit den Auswirkungen des Erdbebens in der Provinz Sichuan begründet, wie informierte Kreise in Peking berichteten.

Durch die dreitägige Staatstrauer und die Verschiebung des Fackellaufes in der Erdbebenprovinz Sichuan von Juni auf Anfang August seien Änderungen nötig gewesen. Ursprünglich sollte das olympische Feuer drei Tage durch Tibet getragen werden.

Keine Bestätigung für Lhasa

Das chinesische Organisationszentrum für den Lauf wollte zunächst nicht bestätigen, dass der Fackellauf nur noch am 18. oder 19. Juni in der tibetischen Hauptstadt Lhasa stattfinden wird, wie eine Sprecherin am Vortag zitiert worden war. Es hieß lediglich, die Strecke werde verkürzt und vereinfacht.

Exiltibeter fordern schon lange, das olympische Feuer nicht durch Tibet zu tragen, weil sie darin eine Bestätigung des chinesischen Machtanspruches über die Region sehen. Nach den Unruhen der Tibeter hat die Route durch Tibet in den vergangenen zwei Monaten noch zusätzlich an Brisanz gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Laura Dahlmeier greift Thomas Bach an

Dahlmeier: Umdenken bei der Olympia-Vergabe

Yuriko Koike warnt vor den Kosten für Olympia 2020

2020: Koike warnt erneut vor Kostenexplosion

Der IOC sieht den Plan der Doppelvergabe momentan als nicht umsetzbar

IOC begegnet Doppelvergabe skeptisch


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.