Donnerstag, 01.05.2008

Olympia

Deutsche Männer-Lagenstaffel nicht dabei

Hamburg - Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) wird bei den Olympischen Spielen in Peking endgültig nicht mit einer Männer-Lagenstaffel vertreten sein. Das gab DSV-Sportdirektor Örjan Madsen im Anschluss an ein dreitägiges Team-Seminar in Potsdam bekannt.

Schwimmen
© DPA

"Ein neuerlicher Qualifikationsversuch würde für die betreffenden Athleten einen zu großen Eingriff in den Neuaufbau der Vorbereitungen für Peking bedeuten. Deshalb haben wir davon Abstand genommen", erklärte Madsen. Eine DSV-Auswahl war zum Abschluss der deutschen Meisterschaften in Berlin hinter dem gesteckten Ziel geblieben.

Durch den Wegfall der Lagenstaffel hat der deutsche Meister im 100-Meter-Brustschwimmen, Johannes Neumann vom SC Riesa, auch keine Chance mehr auf eine Nachnominierung für Olympia.

25 Athleten auf der Liste 

Im Fall des Deutsch-Syrers Rafed El-Masri (Berlin) steht die Klärung des endgültigen Startrechts für den DSV durch den Welt-Verband FINA noch aus. Bislang stehen 25 Athleten auf der Olympia-Vorschlagsliste an den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Vor der Olympia-Abreise wird das DSV-Team Test-Wettkämpfe am 7./8. Juni in Monte Carlo und im Anschluss an einen Lehrgang in Berlin vom 18. bis 20. Juli in Magdeburg bestreiten.

Zwischen den beiden Wettkämpfen liegen noch ein Trainingslager vom 8. bis 29. Juni in der Höhe und alternativ in Berlin (16. bis 28. Juni). Die unmittelbare Olympia-Vorbereitung nehmen die DSV-Schwimmer vom 25. Juli bis 5. August in Kumamoto/Japan vor. Am 6. August erfolgt der Umzug ins Olympische Dorf nach Peking.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.