Montag, 05.05.2008

Olympia

Olympia-Karten: Erneute Computer-Panne

Peking - Auch der Auftakt der letzten Runde des Kartenverkaufs in China für die Olympischen Spiele in Peking war von Computerproblemen überschattet.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur "Xinhua" berichtete, konnten die Käufer nach der Kartenwahl ihre Zahlungen nicht abschliessen. Weitere Details der Panne wurden nicht allerdings genannt.

Die Käufer in Filialen der Bank of China hatten dagegen mehr Glück. In den ersten drei Stunden wurden 60 000 Karten verkauft. Insgesamt stehen 1,38 Millionen Tickets in 16 Sportarten für Chinesen und in China ansässige Ausländer zum Verkauf.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

 

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Schon bei der letzten Runde im November war das Computersystem unter der starken Nachfrage zusammengebrochen, so dass die Karten schließlich im Lotterieverfahren vergeben werden mussten. In dieser dritten und letzten Verkaufsrunde werden die Karten an jene verkauft, die als erste zum Zuge kommen. Einige Käufer hatten deswegen die Nacht über bei den Banken angestanden.

"Ich hatte Glück", zitierte Xinhua eine Frau, die drei Karten für die Endläufe der Männer über 110-Meter-Hürden ergatterte, wo der chinesische Olympiasieger Liu Xiang seinen Titel verteidigen soll. "Ich habe seit gestern Abend 22.00 Uhr angestanden."

Das könnte Sie auch interessieren
Laut Mronz würde Olympia 2032 an Rhein und Ruhr gut passen

Mronz: 2032 würde für Olympia an Rhein und Ruhr gut passen

Robert Harting hat sich mit seinem Olympia-Gold unsterblich gemacht

Harting: "Möchte immer der Beste sein"

Die Tichtennis-Wm in Düsseldorf findet unter strengen Siocherheitsmaßnahmen statt

Auslasskontrollen bei WM - DTTB versichert sich gegen Terror


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.