Leichtathletik

Montgomery zu 46 Monaten Haft verurteilt

SID
Freitag, 16.05.2008 | 20:40 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

White Plains - Der frühere US-Sprintstar Tim Montgomery ist zu einer Haftstrafe von 46 Monaten verurteilt worden. Vor einem Gericht in White Plains hatte sich der ehemalige 100-Meter-Weltrekordler wegen millionenschweren Scheckbetruges und Geldwäsche verantworten müssen.

Im April 2006 hatte der 33-Jährige zugegeben, an Straftaten aus dem Jahr 2005 beteiligt gewesen zu sein. Ein Mittäter war sein ehemaliger Trainer Steve Riddick, der deshalb bereits eine fünfjährige Gefängnisstrafe absitzt. Montgomery hatte seine Leichtathletik-Karriere 2005 beendet, nachdem er wegen Dopings gesperrt worden war.

Auch wegen Drogen-Handels angeklagt

Seine frühere Lebenspartnerin Marion Jones, mit der er auch ein Kind hat, war ebenfalls in den Scheckbetrugs-Fall verwickelt. Vor Gericht hatte sie im Oktober vergangenen Jahres zugegeben, gegenüber Untersuchungsbehörden im Zusammenhang mit der Geldwäsche und dem Scheckbetrug gelogen zu haben.

Unter anderem wegen dieses Meineides verbüßt die einst schnellste Frau der Welt in Texas derzeit eine sechsmonatige Haftstrafe.

Am 9. Juli muss sich der frühere Weltklasse-Leichtathlet Montgomery zudem vor der Justiz wegen Drogen-Handels verantworten. Am 30. April war er verhaftet worden und sitzt seitdem in Portsmouth im US-Bundesstaat Virginia in Haft. Ihm wird vorgeworfen, im Vorjahr in Virginia mit mehr als 100 Gramm Heroin gehandelt zu haben. Am 6. Mai hatte Montgomery sich nicht schuldig bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung