Leichtathletik

Montgomery weiter in Haft

SID
Dienstag, 06.05.2008 | 20:42 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Norfolk/USA - Der ehemalige 100-Meter-Weltrekordler Tim Montgomery bleibt wegen des Verdachts auf Heroin-Handel in Haft. Der 33-jährige Amerikaner plädierte vor einem Richter in Norfolk/Virginia auf nicht schuldig.

Am 9. Juli kommt es nun zu einer Gerichtsverhandlung. Richter F. Bradford Stillman sagte, Montgomery stelle eine Gefahr für die Gesellschaft dar. Montgomery war am 30. April verhaftet worden. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr im Bundesstaat Virginia mit mehr als 100 Gramm Heroin gehandelt zu haben.

Der frühere Leichtathletik-Sprintstar und Olympiasieger von 2000 mit der 4 x 100 Meter-Staffel der USA muss sich am 16. Mai bereits wegen eines millionenschweren Scheckbetruges und Geldwäsche vor Gericht verantworten.

Der ehemalige Lebensgefährte und Vater des gemeinsamen Kindes von Marion Jones hatte sich im vergangenen Jahr bereits schuldig bekannt. Ihm droht wegen des Delikts bereits eine Gefängnisstrafe von 46 Monaten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung