Michaels-Beerbaum verpasst Sieg in Rom

SID
Sonntag, 25.05.2008 | 19:22 Uhr
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Rom - Meredith Michaels-Beerbaum hat beim Großen Preis von Rom als beste deutsche Teilnehmerin den Sieg durch einen Fehler in der ersten Runde verpasst.

Beim Höhepunkt des Super-League-Turniers ritt die Europameisterin aus Thedinghausen mit Shutterfly im zweiten Umlauf fehlerfrei und kam noch auf Rang sieben. Es gewann Dennis Lynch mit Lantinus, der als einziger keinen Fehler machte.

Der in Münster lebende Ire setzte nach den Erfolgen in Doha und La Baule seine Siegesserie fort und setzte sich vor dem Belgier Dirk Demeersman mit Tymoon und dem Italiener Gianni Govoni mit Joau d'Opal durch. Im Nationenpreis war die deutsche Mannschaft hinter Großbritannien und den USA Dritter geworden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung