Boxen

Menzer bleibt nach K.o.-Sieg Weltmeisterin

SID
Samstag, 31.05.2008 | 22:41 Uhr
Menzer, Ina, Boxen
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Düsseldorf - Ina Menzer bleibt Doppel-Weltmeisterin. Die 27 Jahre alte Mönchengladbacherin besiegte in Düsseldorf die Amerikanerin Stace Reille durch technischen K.o. in der vierten Runde und behauptete damit die WM-Gürtel nach Version der WIBF und des WBC.

Die als eine der potenziellen Nachfolgerinnen von Regina Halmich gehandelte Menzer baute ihren makellosen Kampfrekord auf 21 Siege aus. Reille kassierte in ihrem neunten Profikampf die erste Niederlage.

Im zweiten WM-Kampf des Abends verlor WBA-Bantamgewichts-Weltmeister Wladimir Sidorenko seinen Titel. Der 31 Jahre alte Ukrainer unterlag Pflichtherausforderer Anselmo Moreno aus Panama in zwölf Runden einstimmig nach Punkten (113:116, 112:116, 112:16). Sidorenko kassierte in seinem 24. Kampf die erste Niederlage.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung