Donnerstag, 15.05.2008

Pferdesport

Iffezheimer-Meeting mit Star-Besetzung

Baden-Baden - Der Boykott ist abgewendet, das Frühjahrs-Meeting auf der Galopprennbahn in Iffezheim kann erneut mit einem Top-Aufgebot glänzen. Sämtliche deutsche Star-Galopper werden vor den Toren Baden-Badens um die begehrten Trophäen reiten.

Zwar hatten noch vor wenigen Wochen die führenden Rennstallbesitzer des Landes gedroht, das traditionsreiche Meeting ausgerechnet bei der 150. Austragung zu boykottieren.

Doch nachdem sich der Internationale Klub Baden-Baden mit dem Galopper-Dachverband und der Besitzer-Vereinigung darauf geeinigt hat, die Strukturreform zu akzeptieren, stehen die Zeichen in Iffezheim auf Harmonie.

90.000 Euro Preisgeld

"Großer Sport und großer Spaß" lautet das Motto des Klub-Geschäftsführers Wolfgang Stüber für die gut eine Woche dauernde Veranstaltung, die am 25. Mai mit dem mit 90 000 Euro dotierten Großen Preis der Badischen Unternehmen als Hauptereignis zu Ende geht.

"Wir erwarten rund 500 startende Pferde und gehen von 60 000 Besuchern aus", sagt Stüber. Bei den Wetten soll wie im Vorjahr ein Umsatz von etwa fünf Millionen Euro erreicht werden. Angesichts eines bundesweiten Rückgangs der Wett-Erlöse um etwa 20 Prozent ist dieses Ziel aber ambitioniert.

Meeting als Wegweiser

Dabei wird auch erwartet, dass das Meeting wesentliche Anhaltspunkte für die Zukunftsgestaltung des deutschen Turfs liefert. Denn eine Stabilisierung der Umsätze ist das Kernelement der Strukturreform, mit der Investitionskapital in Höhe von 30 Millionen Euro gewonnen werden soll.

Zu den in Iffezheim startenden Klasse-Galoppern zählen vor allem Vorjahres-Derbysieger Adlerflug und Oriental Tiger, der in diesem Jahr schon zwei Top-Rennen gewonnen hat.

 Wunder-Hengst Overdose

Beide treffen beim Großen Preis aufeinander. Vorher kommt mit dem Hengst Overdose ein als Wunderpferd bezeichneter Hengst aus Ungarn an den Start des Lanson-Cups.

Sechs Siege bei sechs Starts stehen in seiner Bilanz. Der Gesamtvorsprung in diesen Rennen gegenüber den jeweils zweitplatzierten Pferden beträgt sensationelle 67 Längen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.