Samstag, 10.05.2008

Segeln

Olympisches Aus für Tornado

Qingdao - Trotz massiver internationaler Proteste hat der Weltseglerverband (ISAF) das olympische Aus für die Katamaranklasse Tornado endgültig beschlossen.

Bei seinem Halbjahrestreffen im chinesischen Qingdao lehnte das entscheidende Gremium die Empfehlung ab, die im November verabschiedeten zehn Segeldisziplinen für die Olympischen Spiele 2012 in London noch einmal neu zu überdenken.

Sowohl bei der Entscheidung um die sechs Männer- als auch um die Frauen-Disziplinen wurde die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit nicht erreicht.

"Ich bin fassungslos und maßlos enttäuscht über die Trägheit des Verbandes und seinen Mangel, auf klare mehrheitliche Wünsche der Segler weltweit einzugehen", sagte der deutsche Olympia-Starter und Tornado-Steuermann Johannes Polgar aus Dänisch-Nienhof.

Besonders bitter trifft die Entscheidung die Brüder Tino und Niko Mittelmeier aus Überlingen. Sie hatten gegen Polgar und dessen Vorschoter Florian Spalteholz in der nationalen Ausscheidung um die Tornado-Olympia- Fahrkarte für die Spiele in Peking verloren und daher auf ihre Chance im Jahr 2012 gehofft.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Therese Stoll musste sich erst im Finale gegen Priscilla Gneto geschlagen geben

Judo-EM: Stoll sorgt mit Silber für starken deutschen Auftakt

Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident

Mutlu fordert von Bach Offenlegung aller Beraterverträge

Hirscher gratulierte den Teilnehmern zu ihrer Leistung

Soziale Kampagne gegen Übergewicht erfolgreich abgeschlossen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.