Hamburg erreicht Euro League Endspiel

SID
Samstag, 10.05.2008 | 15:57 Uhr
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 1
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Rotterdam - Der Uhlenhorster HC Hamburg hat das Endspiel bei der neu geschaffenen Hockey-Euro-League erreicht. Im Halbfinale setzten sich die Norddeutschen in Rotterdam nach einem Kraftakt mit 5:2 (0:1) gegen den spanischen Vertreter Egara Terrassa durch.

Im Endspiel trifft der UHC auf ein niederländisches Team - den HGC Wassenaar oder Gastgeber HC Rotterdam.

Gegen Terrassa holte Uhlenhorst einen 0:2-Rückstand auf. Patrick Breitenstein (2), Jonas Fürste, Christoph Amend und Benjamin Köpp (alle 1) drehten mit ihren Treffern den Spieß um.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung