Sonntag, 04.05.2008

Leichtathletik

Kenianischer Dreifach-Erfolg in Hannover

Hannover - Mit einem kenianischen Dreifach-Erfolg ist der Hannover-Marathon zu Ende gegangen. Der 27 Jahre alte Duncan Cheriyot Koech gewann das Rennen über die 42,195 Kilometer-Distanz vor Vorjahressieger Daniel Muruki Mbogo und Amos Choge.

Der Sieger benötigte 2:14:29 Stunden und verfehlte damit den Streckenrekord (2:11:44) deutlich.

Bei schönem Frühlingswetter beteiligten sich rund 12 000 Läuferinnen und Läufer an den verschiedenen Wettbewerben des Hannover-Marathons, unter ihnen die Biathleten Michael Greis und Katrin Hitzer sowie der frühere Box-Weltmeister Sven Ottke.

Sie nahmen den Halb-Marathon in Angriff.

Das könnte Sie auch interessieren
BRD-Athleten haben jahrelanges Doping zugegeben

Jahrelanges Doping durch BRD-Top-Athleten?

Armin Hary (l.) stellte 1960 einen Weltrekord über die 100 Meter auf

Armin Hary ist sicher: "Auf Asche hätte ich Bolt geschlagen"

Arne Gabius gab ein gelungenes Comeback

Gabius mit ordentlichem Comeback beim New Yorker Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.