Donnerstag, 01.05.2008

Rugby

Handschuhsheim gewinnt deutschen Pokal

Heidelberg - Außenseiter TSV Handschuhsheim hat zum zweiten Mal nach 2005 den deutschen Rugby-Pokal gewonnen. Das Heidelberger Team nutzte im Finale beim 24:23 (12:12/6:12) nach Verlängerung gegen den Lokalrivalen RG Heidelberg den Heimvorteil.

Vor 1000 Zuschauern auf der TSV-Anlage war Torsten Wiedemann mit 19 Punkten der überragende Spieler bei Handschuhsheim. Ihm gelangen vier Straftritte, ein Versuch und eine Erhöhung.

Die favorisierte RGH hielt das Cup-Finale bis zur letzten Sekunde spannend. Nationalspieler Jan Bratschke (RGH) vergab kurz vor Schluss mit einem Fehltritt einen möglichen Sieg seiner Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.