Dienstag, 06.05.2008

Sonstiges

Deutsche "Hall of Fame" vorgestellt

Berlin - Der deutsche Sport hat dank der Deutschen Sporthilfe eine eigene Ruhmeshalle.

Im Beisein von Bundespräsident Horst Köhler und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble ist in Berlin die von der Deutschen Sporthilfe ins Leben gerufene "Hall of Fame" vorgestellt worden.

40 Sport-Legenden, von denen 32 bereits gestorben sind, gehören dem erlesenen Kreis bis jetzt an.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ruhmeshalle soll durch Deutschland touren

Jedes Jahr können bis zu drei neue Mitglieder dazukommen. Eine fester Standort der Ruhmeshalle ist derzeit nicht geplant.

Die vorerst nur virtuelle Institution soll im kommenden Jahr auf Wanderschaft durch Deutschland gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.