Freitag, 16.05.2008

Segeln

Franzose gibt nach Kollision mit Wal auf

Hamburg - Der Franzose Michel Desjoyeaux hat das Transatlantik-Segelrennen The Artemis nach einer Kollision mit einem Wal abgebrochen. Wie die Rennleitunginformierte, soll sich der Unfall ereignet haben.

Dabei wurde das Steuerbordruder der Jacht Fonica stark beschädigt. Ohne dieses Ruderblatt ist das 18 Meter lange Schiff nur eingeschränkt steuerfähig. Desjoyeaux gab deshalb das älteste Einhandrennen der Welt auf und versucht nun, nach Frankreich zurückzusegeln.

Das Rennen führt von Plymouth in Großbritannien nach Boston. Der einzige deutsche Teilnehmer bei diesem Rennen, der Kieler Boris Herrmann, liegt in der 40-Fuß-Klasse vorerst auf Rang zwei hinter dem Italiener Giovani Soldini. Bei seiner Aufholjagd hat sich Herrmann um zehn Plätze verbessert.

Das könnte Sie auch interessieren
Eva Rösken belegte in Neu Delhi den dritten Platz

Schützen-Weltcup in Neu Delhi: Rösken Dritte mit dem Sportgewehr

Ein GPS-Sender soll den Anti-Doping-Kampf erleichtern

Anti-Doping-Kampf: GPS-Sender als Alternative zum Meldesystem ADAMS

Lena Schöneborn ist der Saisonauftakt in Los Angeles geglückt

Moderner Fünfkampf: Schöneborn gewinnt Weltcup-Auftakt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.