Mittwoch, 21.05.2008

Hockey

Dopingverdacht bei Spaniens Frauenteam

Madrid - Wegen zwei positiver Doping-Tests droht dem spanischen Team der Frauen der Ausschluss von den Olympischen Spielen in Peking.

Bei zwei Spielerinnen seien nach dem entscheidenden Qualifikationsspiel am 20. April in Baku gegen Aserbaidschan (3:2) verbotene Substanzen entdeckt worden, teilte der spanische Verband in Madrid mit.

Gleichzeitig beteuerte der Verband die Unschuld seiner Akteure. Bei einem Ausschluss Spaniens würde Aserbaidschan in das Feld der Olympia-Teilnehmer nachrücken. Die Ergebnisse der B-Proben werden in der nächsten Woche erwartet. Die Namen der Betroffenen nannte der Verband nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Budapest hat seine Bewerbung für Olympia 2024 zurückgezogen

Budapest zieht Bewerbung um Olympische Spiele 2024 zurück

Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.