Samstag, 24.05.2008

Hockey

Deutschland steht im Champions-Trophy-Finale

Mönchengladbach - Die deutsche Damen haben das Endspiel der Champions Trophy in Mönchengladbach erreicht.

Ein 0:0 gegen Argentinien genügte der Mannschaft von Bundestrainer Michael Behrmann, um zum sechsten Mal in das Finale des Turniers der sechs weltbesten Teams einzuziehen. Der bislang einzige Trophy-Sieg gelang Deutschland 2006. Endspielgegner am Sonntag ist Argentinien.

"Das Finale ist etwas besonderes, vor allem weil wir gegen Deutschland spielen", sagte die Argentinierin Mariane Gonzales Olivia, die früher für den Bundesligisten RW Köln stürmte.

Hochmotiviert ins Endspiel

Die argentinische Mannschaft, Vorjahreszweiter und Trophy-Sieger von 2001, hat bei der Olympia-Generalprobe im Mönchengladbacher Hockeypark ebenso wie die Olympiasieger aus Deutschland eine Turnier-Bilanz von bislang drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage vorzuweisen. "Wir sind hochmotiviert, das Spiel zu gewinnen", versprach Angreiferin Anke Kühn. Es ist das erste Mal, dass die beiden Teams im Trophy-Finale aufeinandertreffen.

Keine Absprachen

Ausgerechnet in dem an Höhepunkten armen und torlosen Spiel zwischen Argentinien und Deutschland fiel am Samstag die Entscheidung für die Besetzung des Endspiels. Beiden Teams reichte dieses Unentschieden. Doch mögliche Absprachen vor dem Anpfiff wies Bundestrainer Behrmann zurück.

"Beide Seiten wollten das Spiel gewinnen und hatten gute Torchancen. Wir mussten auf der Bank einige Male durchatmen", sagte Behrmann leicht gereizt. Auch Argentiniens Coach Gabriel Minadeo betonte: "Wir wollten das Spiel für uns entscheiden."

Doch Minadeo räumte auch ein, dass sich sein Team "mit fortlaufender Spielzeit mit dem Unentschieden mehr und mehr abgefunden hatte".

Kleines Finale zwischen Holland und China

Zum Abschluss der Vorrunde besiegte Titelverteidiger Niederlande den Rekord-Trophysieger Australien mit 2:1 (1:0), China und Japan trennten sich 3:3 (1:1).

Im kleinen Finale der Champions Trophy stehen sich damit Weltmeister Niederlande und Olympia-Gastgeber China gegenüber. Das Spiel um Platz fünf bestreiten vorher Australien und Japan.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.