Pferdesport

Springreiter belegen in Rom Platz drei

SID
Freitag, 23.05.2008 | 19:15 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Rom - Die deutschen Springreiter haben beim zweiten Super-League-Turnier der Saison den dritten Platz belegt. Den Sieg in Rom sicherte sich die Equipe aus Großbritannien.

Sie setzte sich im Stechen dank des fehlerfreien Rittes von John Whitaker mit Peppermill durch.

Der US-Reiter Will Simpson hatte in der Entscheidungsrunde mit Carlsson einen Abwurf. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Shutterfly, Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit All Inclusive, Christian Ahlmann (Marl) mit Cöster und Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornet Obolensky kamen in den beiden regulären Runden des Nationenpreises auf insgesamt 16 Strafpunkte und verpassten das Stechen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung