Sonntag, 04.05.2008

Fechten

Duplitzer pariert Bachs Appell

Tauberbischofsheim - Degenfechterin Imke Duplitzer hat den Appell von IOC-Vizepräsident Thomas Bach mit einer prompten Riposte pariert. Bach hatte bei der deutschen Meisterschaft in Tauberbischofsheim vor einer zu starken Politisierung der Olympischen Spiele gewarnt.

"Bei all den Diskussionen der vergangenen Wochen sollten wir nicht vergessen: Es geht um den Sport", sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und stieß damit bei der Peking-Kritikern Duplitzer auf ein geteiltes Echo: "Auf der einen Seite hat er ja Recht, weil wir als Sportler dahin fahren. Aber es ist halt sehr einfach und der Weg des geringsten Widerstands für das IOC zu sagen, wir machen nur Sport."

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) habe sich ja auch den gemeinsamen Einmarsch Nord- und Südkoreas mit Hinweis auf die verbindenden Olympischen Spielen auf die Fahnen geschrieben, erklärte Duplitzer.

Das aber sei eine Doppelmoral. "Wenn es gut läuft, dann seid ihr Helfer in der Not und schiebt mal die politischen Entwicklungen an, und wenn es schlecht läuft, dann seid ihr nur Sport-Organisation, die eh nichts zu pfeifen hat. Da machen es sich einige Leute vielleicht ein bisschen einfach", kritisierte sie die Funktionäre.

Duplitzer und Weltmeisterin Britta Heidemann hatten mit unterschiedlichen Ansätzen zur chinesischen Menschenrechtspolitik für Aufsehen gesorgt.

Während Duplitzer angekündigt hatte, die Eröffnungsfeier zu boykottieren, warnte Heidemann vor zu harter Kritik am Olympia-Gastgeber, weil damit nur das Gegenteil erreicht werde.

"Das Land macht dann wieder dicht", sagte die Leverkusenerin, die in China wegen ihrer Sprachkenntnisse sehr populär ist. Duplitzer wandte sich gegen eine undifferenzierte Etikettierung der beiden Degendamen: "Die Polarisierung, Britta die China-Liebhaberin und ich die China-Hasserin, so einfach ist es nicht."

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.