Fechten

Florett-Team verpasst Podium

SID
Dienstag, 13.05.2008 | 13:35 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Tokio - Die deutschen Florett-Damen sind beim Mannschafts-Weltcup in Tokio auf Platz vier gelandet.

Das Team des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB) unterlag in der Besetzung Anja Schache, Katja Wächter, Carolin Golubytskyi und Melanie Wolgast (alle Tauberbischofsheim)im Halbfinale Ungarn mit 31:44 Treffern.

Turniersieger wurde die Mannschaft aus Italien vor Ungarn und den Russinnen, die das Gefecht um Platz drei mit 45:22 gegen die deutsche Equipe gewannen. Die deutschen Damen hatten im Viertelfinale Mannschaftsweltmeister Polen mit 23:22 bezwungen.

Olympia-Qualifikation gesichert

"Die Russinnen waren heute eine Nummer zu groß für uns. Aber wir haben bewiesen, dass wir mit den Großen in jedem Fall mit fechten können.

Das gibt uns Auftrieb für die nächsten Aufgaben und ist gut für das Ego", sagte Katja Wächter nach dem Wettkampf in der japanischen Hauptstadt.

Die deutschen Damen hatten sich zuletzt mit einem neunten Platz beim Mannschafts-Weltcup in St. Petersburg die Olympia-Qualifikation gesichert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung