Volleyball

DVV-Frauen Vierte: Gegen Italien 2:3

SID
Dienstag, 27.05.2008 | 20:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Abui Dhabi - Die deutschen Frauen haben beim Länderturnier in Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate nur den vierten Platz belegt.

Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor das Spiel um Platz vier gegen Europameister Italien mit 2:3 (25:20, 16:25, 25:16, 22:25, 11:15). Turniersieger wurde Olympia-Teilnehmer Kuba durch einen 3:1-Sieg über die Niederlande.

Dumler ausgezeichnet

Die deutschen Frauen kamen bei ihrem Neuanfang nach der verpassten Olympia-Qualifikation in Gruppe B auf drei Siege und drei Niederlagen. Mit den drei Erfolgen hatte die Mannschaft den zweiten Platz in Gruppe B hinter Kuba belegt.

Gegen den Olympia-Teilnehmer war 2:3 verloren worden, außerdem hatte es drei 3:1-Siege über Aserbaidschan, Frankreich und den nicht in Bestbesetzung angetretenen Weltmeister Russland gegeben.

Gegen die Niederlande, wie die Deutschen nicht in Peking dabei, war im Halbfinale 1:3 verloren worden. Italien-Profi Cornelia Dumler wurde als beste Annahmespielerin des Turniers geehrt.

Guidetti "nicht unzufrieden"

"Ich bin nicht unzufrieden. Sicherlich haben wir zu Beginn besser gespielt und am Ende etwas schwächer. Dies lag aber auch daran, dass wir gegen sehr gut organisierte und erfahrene Teams spielten und wir als junges Team gerade anfangen, zusammen zu arbeiten", urteilte Guidetti und fügte hinzu: "Ich habe viele gute Dinge gesehen, aber gleichzeitig auch, dass es Zeit ist für einen Wechsel in der Mannschaft. Keine Spielerin kann sicher sein, einen Platz zu haben, jede muss dafür kämpfen. Ich möchte hungrige Spielerinnen mit physischer und technischer Qualität haben."

Bereits vom 4. bis 8. Juni folgt das Traditionsturnier in Montreux/Schweiz mit Spielen gegen Italien, Serbien, Kuba, die Niederlande und Athen-Olympiasieger China, dann ein Turnier in Courmayeur/Italien (10.-14. Juni) gegen Italien, Russland und Frankreich sowie der Grand Prix in Asien.

Kapitän und Starspielerin Angelina Grün, die von Bergamo zum europäischen Challenge-Cup-Sieger Vakifbank Istanbul gewechselt ist, legt in diesem Sommer eine Pause ein. Vom Team aus der Olympia-Qualifikation stehen auch die extra reaktivierten Tanja Hart und Italien-Profi Hanka Pachale nicht mehr zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung