Montag, 05.05.2008

Volleyball

DVV-Bundestrainer Moculescu fehlt "Wertschätzung"

Düsseldorf - Bundestrainer Stelian Moculescu hat die "fehlende Wertschätzung" seiner Arbeit durch den Deutschen Volleyball-Verband (DVV) dafür verantwortlich gemacht, dass er sein Amt im Sommer 2008 zur Verfügung stellen wird

"Das Gefühl muss man haben, wenn man acht Jahre für das gleiche wenige Geld arbeitet und alle wissen, dass ich der billigste Trainer Europas bin", kritisierte Moculescu in einem Interview mit der "Westdeutschen Zeitung".

"Es reicht langsam. Vor meinen Spielern, die nur 1300 Euro für die vier Monate Vorbereitung bekommen, ziehe ich den Hut", sagte der Bundestrainer knapp drei Wochen vor dem entscheidenden Olympia-Qualifikationsturnier in Düsseldorf.

Olympia-Teilnahme als krönender Abschluss

"Wir haben jetzt acht Jahre für eine Idee, einen Traum gearbeitet, der sich mit der Olympia-Teilnahme in Peking erfüllen soll", sagte der gebürtige Rumäne weiter, der mit dem VfB Friedrichshafen 15 von 18 möglichen nationalen Titeln in diesem Jahrtausend gewann und in diesem Jahr Meisterschaft und Pokal erfolgreich verteidigte.

In der Qualifikation sind Taiwan, Spanien und Kuba die deutschen Gegner: "Wir haben jetzt eine gute Gruppe von Nationalspielern, ich bin mir sicher, dass wir die Olympia-Teilnahme als krönenden Abschluss schaffen."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.