Montag, 12.05.2008

Olympia

China lädt Dalai Lama zu Olympia ein

München - Der Dalai Lama würde es in Erwägung ziehen, eine Einladung zu den Olympischen Spielen nach Peking anzunehmen.

Olympia, Dalai Lama
© Getty

Seit Mitte März wirft China dem politischen und religiösen Oberhaupt der Tibeter vor, für die blutigen Unruhen verantwortlich zu sein.

Jetzt gehen die Veranstalter der Spiele offenbar einen Schritt auf den 14. Dalai Lama zu. Laut "ESPN" hat ein chinesischer Offizieller dem 72-Jährigen eine Einladung zukommen lassen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Eine Geste des Entgegenkommens 

Ein Mitglied der tibetischen Exil-Regierung, Khedroob Thondup, reagierte bereits auf das Angebot: "Wenn die Heiligkeit bei den Spielen zu Gast wäre, dann wäre das eine große Chance. Ich bin sicher, dass er es in Betracht zieht."

Seit dem Jahr 2002 haben sich der Dalai Lama und die chinesische Regierung schon sechs Mal getroffen, um den Konflikt zu verhandeln. Bisher kam noch keinerlei Einigung zustande, aber die Einladung ist eine Geste des Entgegenkommens.

 

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Konsolenspiele werden jetzt Teil der sportlichen Disziplin

E-Sport wird offizielle Sportart bei Asienspielen

Das russische Komitee wurde aus dem Internationalen Paralympischen Komitee ausgeschlossen

Paralympics: Gericht bestätigt Ausschluss Russlands

Erzurum soll Olympiastätte werden - um die Stadt liegt eine der artenreichsten Faunagebiete

Türkei plant Olympia-Bewerbung 2026 mit Erzurum


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.