Brutt gewinnt 5. Giro-Etappe

SID
Mittwoch, 14.05.2008 | 19:19 Uhr
Brutt, Giro, Radsport
© Imago
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Contursi Terme - Der deutsche Nachwuchsfahrer Johannes Fröhlinger hat seinen ersten Tagessieg beim Giro d'Italia nur knapp verpasst. Der 22 Jahre alte Radprofi vom Gerolsteiner-Team musste sich auf der fünften Etappe nur dem Russen Pavel Brutt (Tinkoff) geschlagen geben.

Dritter wurde nach Flucht einer fünfköpfigen Ausreißergruppe der Kolumbianer Luis Felipe Laverde Jimenez. Der Italiener Franco Pellizotti (Liquigas) verteidigte sein Rosa Trikot des Gesamtführenden mit einer Sekunde Vorsprung vor dem US-Amerikaner Christian Vandevelde (Slipstream).

Mutiger Fröhlinger fasst sich ein Herz

Einen richtig starken Tag erwischte der Freiburger Fröhlinger. Das in der Heimatstadt seines Sponsors geborene Talent attackierte zusammen mit vier weiteren Fahrern 19 Kilometer nach dem Start in Belvedere Marittimo.

Und auch in der Endphase bewies Fröhlinger Mut, als er sich 1,5 Kilometer vor dem Ziel ein Herz fasste und aus dem Sattel stieg. Nur Brutt konnte reagieren und kam mit einem Vorsprung von vier Sekunden vor Fröhlinger, der in der Gesamtwertung einen großen Sprung nach vorne machte, ins Ziel.

Pellizotti sichert sich Führung

Zwischenzeitlich lag das Quintett neun Minuten vor dem Hauptfeld, so dass auch Pellizottis Rosa Trikot zwischenzeitlich in Gefahr geriet. Doch da sich die Teams im Peloton mit der Tempoarbeit einig waren, schmolz der Vorsprung bis zur Ankunft auf 46 Sekunden.

Aus Sorge um seine Gesamtführung schickte zudem Pellizotti 20 Kilometer vor dem Ziel seine Liquigas-Kollegen in den Wind und sicherte sich damit die Spitzenposition.

Zu einem Massensprint wie an den Vortagen kam es nicht, da vor dem Ziel in Contursi Terme auf den letzten drei Kilometern noch 200 Höhenmeter mit bis zu neunprozentiger Steigung zu überwinden waren.

Die deutschen Sprinter mit Altmeister Erik Zabel (Milram) an der Spitze, die an den Vortagen kollektiv für Aufsehen gesorgt hatten, spielten daher diesmal keine Rolle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung