Sonntag, 11.05.2008

Bestes Resultat im Olympia-Jahr

Brink/Dieckmann verlieren Welttour-Finale

Prag - Das deutsche Beach-Duo Julius Brink und Christoph Dieckmann muss weiter auf den dritten Turniersieg bei der Welttour warten. Die Berliner verloren in Prag das Endspiel gegen Jake Gibb/Sean Rosenthal (USA) nach 47 Minuten mit 0:2 (13:21, 21:23).

Beachvolleyball, Brink, Dieckmann
© DPA

Das Duo schaffte aber sein bisher bestes Ergebnis im Olympia-Jahr und kassierte dafür 19.500 Dollar Preisgeld. In der nationalen Olympia-Qualifikation für Peking verzeichneten sie 540 Weltranglistenpunkte und konnte die Spitzenposition ausbauen.

Für Brink/Dieckmann war es die vierte Final-Teilnahme bei der Welttour. Sie spielen seit 2006 zusammen, wurden damals auf Anhieb in Espinho/Portugal und Victoria/Brasilien Turniersieger und auch Europameister.

Nach einer nicht ganz so erfolgreichen Saison im Vorjahr zeigt die Leistungskurve wieder nach oben.

Reckermann/Urbatzka Fünfte

Bis zur Endspiel-Niederlage waren die Deutschen fünfmal erfolgreich geblieben. Nachdem sie am Samstag im Kampf um den Einzug unter die besten vier Teams die Athen-Olympiasieger Ricardo Santos/Emanuel Rego (Brasilien) 2:1 bezwungen hatten, gelang im Halbfinale ein 2:0-Erfolg über die ehemaligen Hallen-Olympiasieger Reinder Nummerdor/Richard Schuil (Niederlande).

Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln) schafften als Fünfte ebenfalls eine Topplatzierung, die 8500 Dollar und 360 Weltranglistenpunkte brachte. Sie scheiterten im Kampf um den Einzug ins Halbfinale mit 0:2 an den Turnierdritten Ricardo/Emanuel.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.