Basketball

Bremerhaven Dritter beim Pokal-Top Four-Turnier

SID
Sonntag, 04.05.2008 | 13:46 Uhr
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Hamburg - Durch einen 74:70 (31:36)-Sieg im kleinen Finale gegen ALBA Berlin sicherten sich die Eisbären Bremerhaven in Hamburg den dritten Platz beim Top-Four-Turnier um den Pokal der Basketball-Bundesliga (BBL).

Vor 4575 Zuschauern in der Color-Line- Arena war Matt Haryasz (20 Punkte) der beste Werfer der Eisbären, die im Halbfinale gegen EnBW Ludwigsburg 72:76 verloren hatten.

Der als Favorit ins Turnier gegangene fünfmalige Pokalsieger aus Berlin, der Cup-Verteidiger Köln 99ers im Achtelfinale ausgeschaltet hatte und im Halbfinale den Artland Dragons Quakenbrück 69:76 unterlegen war, hatte in Julius Jenkins (29) den überragenden Akteur.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung