Samstag, 03.05.2008

Motorrad

Bradl auf Rang acht zurückgefallen

Shanghai - Stefan Bradl hat die erste Pole Position seiner noch jungen Karriere in der Motorrad-Weltmeisterschaft verpasst. Nach seiner Führung im ersten Qualifikations-Training zum Großen Preis von China fuhr der Zahlinger in der Klasse bis 125 ccm nur auf den achten Rang.

Auf seiner Aprilia hatte der 18-Jährige 0,034 Sekunden Rückstand auf seinen britischen Markengefährten Bradley Smith, der in 2:12,364 Minuten Tagesbester war. Sandro Cortese (Berkheim/Aprilia) landete beim Abschlusstraining in Shanghai auf dem zwölften Rang, Robin Lässer (Isny/Aprilia) wurde 29.

Der beim ersten Training spektakulär gestürzte Spanier Jorge Lorenzo, der sich eine Knochenabsplitterung im linken Knöchel zuzog, fuhr in der MotoGP-Klasse auf den vierten Rang. Schnellster war Yamaha-Pilot Collin Edwards (USA) vor seinem italienischen Markengefährten Valentino Rossi.

Dritter wurde der Australier Casey Stoner (Ducati). Deutsche Piloten sind wie auch in der 250er Klasse nicht am Start. In der Viertelliter-Klasse setzten sich mit Alvaro Bautista, Hektor Barbera und Jullan Simon drei Spanier an die Spitze.

Das könnte Sie auch interessieren
Jonas Folger wurde bei seinem MotoGP-Debüt Zehnter

Folger ärgert sich über verpasste Chance: "Hätte besser enden können"

Adrien Protat ist am Sonntag nach einem Unfall verstorben

Franzose Protat tödlich verunglückt

Sandro Cortese erlebte einen äußerst enttäuschenden Saisonstart

WM: Schrötter und Cortese gehen leer aus


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.