Radsport

Bayern-Rundfahrt im Zeichen des Nachwuchses

SID
Dienstag, 27.05.2008 | 12:30 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

München - Die Topstars Erik Zabel und Jens Voigt treten beim Giro in Italien in die Pedale, aber auch ohne die Publikumslieblinge verspricht die Bayern-Rundfahrt hochklassigen Radsport.

Die Tour durch Bayern, die mit 119 Radprofis in Freyung im Bayerischen Wald beginnt und nach 770 Kilometern und fünf Etappen am 1. Juni im mittelfränkischen Erlangen zu Ende geht, steht deshalb ganz im Zeichen der Nachwuchsfahrer.

In Vorjahressieger Stefan Schumacher, Bergspezialist Fabian Wegmann und Markus Fothen, Etappensieger bei der Tour de Romandie, bringt das Team Gerolsteiner drei Favoriten an den Start.

Ciolek führt Team High Road an

Bei High Road fahren in Gerald Ciolek, Marcus Burkhardt oder Bert Grabsch weitere exzellente deutsche Fahrer. Verzichten muss das US-Team auf Linus Gerdemann, der wegen Verletzung absagte.

Das dänische CSC-Team setzt auf den starken Australier Stuart O'Grady und den Niederländer Karsten Kroon. Auch das Team Milram mit dem gebürtigen Ansbacher Sebastian Schwager misst der Rundfahrt hohe Bedeutung bei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung