Badminton

Xu Huaiwen im Finale der EM

SID
Samstag, 19.04.2008 | 15:53 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Herning/Dänemark - Die fünfmalige deutsche Meisterin und Europameisterin Xu Huaiwen (Bischmisheim) hat bei der EM im dänischen Herning erneut das Finale erreicht.

Die 32-Jährige, die 2006 erstmals den Titel gewann, setzte sich in der Vorschlussrunde nach 56 Minuten mit 21:11, 4:21, 21:18 gegen die topgesetzte Französin Pi Hongyan durch.

Im Endspiel trifft die gebürtige Chinesin auf die dänische All-England-Siegerin Tine Rasmussen. Die Dänin verhinderte ein rein deutsches Finale. Die Weltranglistensiebte bezwang im Halbfinale die deutsche Vizemeisterin Juliane Schenk (Berlin) nach 43 Minuten mit 21:6, 16:21, 21:13.

 Schenk, die nach 2006 das zweite Mal im Einzel im EM-Halbfinale stand, hatte sich bereits die Qualifikation für die Olympischen Spiele gesichert. "Ich hätte meine Gegnerin gerne noch etwas länger geärgert, leider konnte ich den Druck im dritten Satz nicht aufrecht erhalten", sagte die 25-Jährige Deutsche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung