Pferdesport

Quijano zum Galopper des Jahres gewählt

SID
Dienstag, 22.04.2008 | 12:53 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Köln ­ Der sechs Jahre alte Wallach Quijano ist mit großem Vorsprung zum Galopper des Jahres 2007 gewählt worden. Er ist der 51. Titelträger bei der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports.

Quijano setzte sich bei der durch den Galopper-Dachverband in Kooperation mit "Bild.de" und der Fachzeitung "Sport-Welt" durchgeführten Wahl mit 56,4 Prozent der Stimmen deutlich gegen die Konkurrenz durch.

Auf Derby-Gewinner Adlerflug entfielen 26,4 Prozent, für den Europapreis-Sieger Schiaparelli votierten 17,2 Prozent. Der Galopper des Jahres wird seit 1957 ununterbrochen durch das Publikum gewählt, nur die Vorauswahl der Kandidaten erfolgt durch eine Fachjury.

Der klare Sieg von Quijano kam nicht überraschend. Der Wallach aus dem Kölner Rennstall von Trainer Peter Schiergen gewann 2007 fünf Rennen im In- und Ausland.

Mittlerweile hat Quijano, der für das Gestüt Fährhof der Familie Jacobs aus Sottrum bei Bremen startet, seine Gewinnsumme auf mehr als eine Million Euro gesteigert. Quijanos berühmter Vater Acatenango gewann die Wahl zum Galopper des Jahres gleich dreimal (1985, 1986, 1987).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung