Sonntag, 20.04.2008

Boxen

Velberts Boxer gewinnen siebten Meistertitel

Hannover - Der Velberter BC hat zum sechsten Mal in Folge und zum insgesamt siebten Mal die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Boxen gewonnen. Die Staffel von Cheftrainer Hennie van Bemmel bezwang Hertha BSC Berlin mit 14:13 und ließ sich danach von seinem Anhang feiern.

Anders als in den vergangenen Jahren mussten die Nordrhein-Westfalen bis zum letzten Kampftag um den Titel bangen, da sie von drei Auswärtskämpfen nur einen gewinnen konnten. Nach dem knappen Heimsieg gegen Berlin hat Velbert nunmehr 9:3 Punkte in der Endabrechnung. Dahinter folgt Aufsteiger Olympia Rhein-Neckar Heidelberg (8:4), der sich beim Saisonfinale bei Wacker Gotha mit 17:10 durchsetzte.

Berlin ist mit 7:5 Zählern Dritter, die Thüringer belegen sieglos mit 0:12 Punkten den letzten Rang. Die Mini-Liga bestand in der abgelaufenen Saison lediglich aus vier Vereinen, die den Titelträger in einer Hin- und einer Rückrunde ohne Playoffs ermittelten.

In den Reihen des Velberter BC stehen mit Rustam Rahimov (Bantam), Wilhelm Gratschow (Feder) und Konstantin Buga (Mittel) drei der vier deutschen Boxer, die für die Olympischen Spiele 2008 in Peking qualifiziert sind. Insgesamt sechs der elf deutschen Meister steigen für Velbert in den Ring.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.