US-Sprintquartett mit Gay Vierter

SID
Sonntag, 27.04.2008 | 14:59 Uhr
Advertisement
Internationaux de Strasbourg Women Single
Live
WTA Straßburg: Finale
Pro14
Live
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien

Philadelphia - Die von 100-Meter-Weltmeister Tyson Gay angeführte amerikanische Sprintstaffel hat bei den Penn Relays in Philadelphia eine überraschende Niederlage einstecken müssen. Das Quartett wurde über 4 x 100 Meter in 39,38 Sekunden nur Vierter.

Auch ohne Weltrekordler Asafa Powell, der am 9. Mai in Katar in die Olympia-Saison starten will, siegte Jamaika mit Marvin Anderson, Michael Frater, Nesta Carter und Dwight Thomas in 39,04 Sekunden.

Eine klare Angelegenheit für die USA waren hingegen die 4 x 100 Meter der Frauen. Lauryn Williams, Miki Barber, MeLisa Barber und Allyson Felix gewannen in 42,57 Sekunden.

Der Wattenscheider Christopher Lohse wurde mit der "World All Stars"-Staffel Dritter. Er lief als Startläufer die 1200-Meter-Distanz in 2:55,76 Minuten. Danach rannten der Jamaikaner Bryan Steele 400 Meter, Ismael Kombich 800 und Boniface Songok (beide Kenia) 1600 Meter.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung