Samstag, 05.04.2008

Tischtennis

Kroppach will Sportgerichtshof anrufen

Kroppach - Bundesligist FSV Kroppach will wegen des Streits um das Champions League-Finale der Damen den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne einschalten.

Der Verein beantragt eine Einstweilige Verfügung gegen das letzte Urteil der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU). Die ETTU hat das erste Endspiel gegen MF Heerlen/Niederlande neu angesetzt.

Zu der Partie, die Kroppach 3:1 gewonnen hatte, waren die Schiedsrichter aus Luxemburg nicht erschienen. Kroppach hat den früheren Nationalspieler und Rechtsanwalt Christian Dreher mit der Wahrnehmung der Rechte beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.