Samstag, 05.04.2008

Tischtennis

Kroppach will Sportgerichtshof anrufen

Kroppach - Bundesligist FSV Kroppach will wegen des Streits um das Champions League-Finale der Damen den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne einschalten.

Der Verein beantragt eine Einstweilige Verfügung gegen das letzte Urteil der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU). Die ETTU hat das erste Endspiel gegen MF Heerlen/Niederlande neu angesetzt.

Zu der Partie, die Kroppach 3:1 gewonnen hatte, waren die Schiedsrichter aus Luxemburg nicht erschienen. Kroppach hat den früheren Nationalspieler und Rechtsanwalt Christian Dreher mit der Wahrnehmung der Rechte beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.