Schießen

Schießen: Pfeilschifter wieder Weltcup-Zweite

SID
Donnerstag, 17.04.2008 | 17:53 Uhr
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Peking - Sonja Pfeilschifter hat beim vorolympischen Weltcup der Sportschützen in Peking zum zweiten Mal Rang zwei belegt.

Die 37-Jährige aus Ismaning schoss im Dreistellungskampf mit dem Sportgewehr 690,8 Ringe und musste sich als Beste des Vorkampfs erst im Finale der Chinesin Li Du geschlagen geben, die auf 692,7 Zähler kam.

Hinter der Russin Ljubow Galkina (685,3) erreichte Eva Friedel aus Münstertal als Vierte mit 684,7 Ringen die beste Weltcup-Platzierung ihrer Karriere.

Fünf Tage nach Rang zwei mit dem Luftgewehr zum Weltcup-Auftakt stellte Sonja Pfeilschifter erneut ihre gute Form unter Beweis.

Mit 591 Ringen aus dem Liegendschießen (200), dem Stehendanschlag (194) und dem Kniendschießen (197) ging die Sportsoldatin als Erste ins Finale.

Dort fiel die Vorentscheidung bereits zum Auftakt: Sonja Pfeilschifter schoss eine 9,1, die Olympiasiegerin aus China hingegen kam auf 10,4 und übernahm damit die Führung, die sie nicht mehr abgab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung