Ralf Schumacher nach seinem ersten DTM-Rennen

"Der Spaßfaktor war sehr groß"

SID
Sonntag, 13.04.2008 | 18:12 Uhr
DTM, Schumacher
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hockenheim - Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher zieht nach seinem ersten Rennen in der Deutschen Tourenwagen Masters Bilanz.

Frage: Wie lautet Ihr Fazit nach ihrem ersten Renneinsatz in der DTM?

Ralf Schumacher: "Der Spaßfaktor war sehr groß. Ich bin eigentlich ganz zufrieden, auch wenn sich der 14. Platz natürlich nicht so gut liest. Aber ich habe keinen Fehler gemacht, und die Rundenzeiten waren auch ganz okay. Und das war ja erstmal die Zielsetzung."

Frage: Sie haben im Vorfeld betont, dass Sie zunächst einmal sehen müssen, wie Ihr Rennstil in die DTM passt. Wie passt er?

Schumacher: "Je länger das Rennen ging, desto besser bin ich klar gekommen. Ich bin nachher auch bessere Rundenzeiten gefahren. Allerdings haben wir auch noch Kleinigkeiten an den Reifen verändert, und das hat mir ein bisschen geholfen. Es scheint ganz gut zu funktionieren. Ich bin dann auch so ein bisschen in den Rennfluss hineingekommen. Aber es wird sich von Rennen zu Rennen sicherlich noch besser anfühlen."

Frage: Wie haben Sie den Rummel um Ihre Person empfunden?

Schumacher: "Ich denke, dass das nachlassen wird. Und wenn es der ganzen Sache hilft und mehr Medienaufmerksamkeit mit sich bringt, dann ist das okay, undmacher:dann mache ich das gerne mit. Und für mich ist das ja auch ganz hilfreich."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung