Sonntag, 06.04.2008

Pferdesport

Oriental Tiger gewinnt Aufgalopp in Köln

Köln ­ Der fünf Jahre alte Hengst Oriental Tiger hat auf der Galopprennbahn in Köln den mit 50.000 Euro dotierten Grand-Prix-Aufgalopp gewonnen.

Unter Jockey Terence Hellier ließ Oriental Tiger der Konkurrenz auf der 2200-m-Strecke keine Chance und setzte sich gegen die beiden krassen Außenseiter Dwilano (Jiri Palik) und White Lightning (Jozef Bojko) durch.

Das Rennen war der Auftakt einer Serie von insgesamt 48 Europa-Gruppe-Rennen in der deutschen Turf-Saison 2008.

Tolle Rückkehr

Für Oriental Tiger war es eine Rückkehr nach Maß auf das Top-Parkett des Turfs. Der hoch talentierte Hengst konnte im letzten Jahr nur zweimal an den Start gebracht werden, hatte immer wieder Probleme.

Nun gelang dem Hengst, den Uwe Ostmann in Mülheim/Ruhr für das Gestüt Auenquelle trainiert, der zweite Karrieresieg. Auch für Jockey Terence Hellier war es ein besonderer Erfolg.

Mharadono gewinnt 

Im November 2007 war er in einem Rennen in Frankfurt von seinem aus der Bahn brechenden Pferd gegen den Zielpfosten geschleudert worden, konnte seine Karriere nur mit viel Glück fortsetzen.

Die Frühjahrs-Meile (20.000 Euro) im Rahmenprogramm des Grand-Prix-Aufgalopps ging in Köln an den Favoriten Mharadono unter Jockey Wladimir Panov, der den dritten Sieg in Folge schaffte. Der Hengst ist der aktuell beste Galopper Leipzigs, wird dort von Peter Hirschberger trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Uwe Bender übernimmt bis zur WM den Deutschland-Achter

Bender übernimmt Deutschland-Achter bis zur WM

Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.