Schwimmen

Nachwuchsstaffel für WM-Finale qualifiziert

SID
Samstag, 12.04.2008 | 14:16 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Manchester - Die deutsche Frauen-Nachwuchsstaffel hat sich bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften der Schwimmer in Manchester über 4 x 100 Meter Freistil in 3:44,84 Minuten auf Platz sechs sicher für das Finale qualifiziert.

Zu dem Quartett gehörten Lisa Vitting (Mülheim/Ruhr), Franziska Jansen (Brühl), Lena Celina Hiller aus Hannover und Christin Zenner (Hildesheim). Am schnellsten war Australien in 3:34,89.

In den Einzeldisziplinen war für die deutschen Nachwuchsschwimmerinnen dagegen schon nach den Vorläufen Schluss. Zenner (28,89 Sekunden) und Vitting (30,26) schieden über 50 Meter Rücken als 20. und 27. aus.

Hiller belegte nach 1:01,08 Minuten über 100 Meter Schmetterling ebenso Platz 22 wie Vitting nach 25,84 Sekunden über 50 Meter Freistil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung