Tennis

Federer und Dawidenko im Halbfinale

SID
Freitag, 25.04.2008 | 18:33 Uhr
mehrsport, tennis, federer
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5

Monte Carlo - Roger Federer hat seinen "Angstgegner" David Nalbandian bezwungen und steht beim Masters-Series-Turnier in Monte Carlo im Halbfinale.

Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz setzte sich gegen den argentinischen Tennisprofi mit 5:7, 6:2, 6:2 durch und trifft bei der mit 2,27 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung nun auf den Serben Novak Djokovic oder Sam Querrey aus den USA.

Der Weltranglisten-Vierte Nikolai Dawidenko entschied das russische Duell gegen Igor Andrejew 6:3, 4:6, 7:5 für sich und spielt im Kampf um den Einzug ins Finale gegen Rafael Nadal. Der Spanier gewann gegen seinen Landsmann David Ferrer mit 6:1, 7:5.

Gesamtbilanz gegen Nalbandian aufpoliert

Federer hatte die letzten beiden Partien gegen Nalbandian verloren, seine Bilanz aber auf nun 9:8 Siege ausgebaut. "Ich habe heute definitiv mein bestes Match in diesem Turnier gespielt", sagte Federer.

Als letzter deutscher Profi war Philipp Kohlschreiber im Achtelfinale gegen Dawidenko nach 2:11 Stunden mit 6:3, 5:7, 2:6 ausgeschieden. Kohlschreiber hatte damit nicht nur die Chance auf das erste Masters-Viertelfinale in diesem Jahr, sondern auch die vorzeitige Qualifikation für Olympia verpasst. Dazu wäre in Monaco der Einzug in die Vorschlussrunde notwendig gewesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung