Luminita Zaituc gewinnt Halb-Marathon in Bonn

SID
Sonntag, 20.04.2008 | 15:51 Uhr
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Bonn - Einen Tag nach der Rückkehr aus einen mehrwöchigen Höhentrainingslager in den USA hat Luminita Zaituc (LG Braunschweig) beim 8. Marathon in Bonn über die Hälfte der Distanz gewonnen.

Sie absolvierte die 21,1-Kilometer-Strecke in 1:15:30 Stunden. "Das Rennen in Bonn habe ich nach den harten Trainingseinheiten dazu genutzt, wieder ein Tempogefühl zu bekommen", sagte die Marathon-Vize-Europameisterin von 2002.

In 14 Tagen will Zaituc beim Marathon in Düsseldorf das Ticket für die Olympischen Spiele in Peking lösen.

Kenianer räumen ab

Die übrigen Entscheidungen in Bonn standen ganz im Zeichen der Kenia-Läufer. Den Marathon der Männer gewann Vincent Kipchirchir, der erstmals in Europa in Erscheinung trat, in der neuen persönlichen und Streckenrekordzeit von 2:13:04 Stunden vor dem Favoriten und Sieger von 2006, John Kirui (2:13:44), und Philenon Kiprono Kemboi (2:14:02).

Bei den Frauen setzte sich Lydia Kurgat in 2:37:17 Stunden souverän durch. Beim Bonner Event, das mit 11 032 Startern eine neue Rekordbeteiligung aufwies, stellte Nicholas Koech in 1:03:06 Stunden als Sieger des Halbmarathons ebenfalls einen neuen Streckenrekord auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung