Judo

Judoka Tarangul hat Olympia-Ticket vor Augen

SID
Freitag, 11.04.2008 | 15:55 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Lissabon - Mit dem Griff nach ihrer ersten Medaille hat Judo-Nachwuchshoffnung Romy Tarangul bei der Europameisterschaft in Lissabon das ersehnte Olympia-Ticket dicht vor Augen.

Die 20-Jährige aus Frankfurt (Oder) gewann ihren Vorrunden-Pool in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm und steht damit im Halbfinale. Damit hat Tarangul vor den entscheidenden Kämpfen am Nachmittag mindestens Platz fünf sicher. Sollte die 20-Jährige die Qualifikation für Peking schaffen, wären die deutschen Judo-Frauen für Olympia bereits in sechs der sieben Gewichtsklassen sicher vertreten.

Weniger gut lief es am ersten Tag der kontinentalen Titelkämpfe für die anderen deutschen Teilnehmer. Leichtgewichtlerin Severine Pesch (Neureuth) schied in der Klasse bis 48 Kilogramm ebenso bereits im ersten Kampf aus wie der Esslinger Adrian Kulisch in der Klasse bis 66 Kilo. Marlen Hein aus Prenzlau, die die in Lissabon geschonte Olympiasiegerin Yvonne Bönisch in der Klasse bis 57 Kilo vertrat, verpasste den Poolsieg und musste in die Trostrunde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung