Mittwoch, 09.04.2008

Judo

Streit mit Bönisch ausgeräumt

Potsdam - Die Unstimmigkeiten über die Nicht-Nominierung von Judo-Olympiasiegerin Yvonne Bönisch für die EM an diesem Wochenende in Lissabon sind beigelegt.

"Wir haben uns ausgesprochen, und es ist alles ausgeräumt", berichtete Frauen-Bundestrainer Norbert Littkopf . Nach einer Knieverletzung der 27-Jährigen aus Potsdam hatte sich Littkopf wie bei den anderen bereits für Olympia qualifizierten Frauen entschieden, auf einen Start bei der EM in der portugiesischen Hauptstadt zu verzichten.

Dies war bei Bönisch und ihrem Trainer Axel Kirchner zunächst auf Unverständnis gestoßen. "Ich bin da nicht einbezogen worden und kann bestimmt am besten einschätzen, in welcher Form Yvonne derzeit ist", hatte Kirchner die Nicht-Nominierung kritisiert.

Nun will sich Bönisch unter anderem von Ende Mai an mit einem drei Wochen langen Trainingslager in Japan auf den olympischen Wettkampf in Peking vorbereiten. "Wir werden das Beste aus der Situation machen", sagte Bönisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Therese Stoll musste sich erst im Finale gegen Priscilla Gneto geschlagen geben

Judo-EM: Stoll sorgt mit Silber für starken deutschen Auftakt

Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident

Mutlu fordert von Bach Offenlegung aller Beraterverträge

Hirscher gratulierte den Teilnehmern zu ihrer Leistung

Soziale Kampagne gegen Übergewicht erfolgreich abgeschlossen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.