Radsport

Italiener Mazzoleni wegen Dopings gesperrt

SID
Dienstag, 08.04.2008 | 19:42 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Rom - Der Italiener Eddy Mazzoleni ist wegen seiner Verwicklung in den Dopingskandal um den Arzt Carlo Santuccione für zwei Jahre gesperrt worden.

Wie erst jetzt bekannt wurde, verhängte der italienische Radsport-Verband die Sperre für den einstigen Astana-Fahrer am 7. März auf Empfehlung des Olympischen Komitees Italiens (CONI).

Der letztjährige Dritte des Giro d'Italia hatte im vergangenen Juli nach eigenen Worten seinen Vertrag bei Astana gelöst, nachdem seine Verwicklung in den Skandal bekannt geworden war. Santuccione soll Sportler mit Doping-Produkten versorgt haben, die Affäre wurde unter den Namen "Oil for Drugs" bekannt.

Giro-Gewinner Danilo Di Luca war ebenso wie Mazzoleni nach der 17. Giro-Etappe im vergangenen Jahr kontrolliert worden. Während Mazzoleni EPO-Doping vorgeworfen wurde, ergab die Analyse bei Di Luca unnatürlich niedrige Testosteron-Werte. Auch gegen Di Luca läuft ein Disziplinarverfahren, ihm droht ebenfalls eine zweijährige Sperre.

Das Urteil soll am 16. März fallen. Wegen seiner Verbindungen zu Santuccione war er im vorigen Oktober bereits für drei Monate gesperrt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung