Mittwoch, 30.04.2008

Turnen

Hambüchen muss Länderkampf absagen

Kienbaum - Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen hat sich im Trainingslager in Kienbaum eine Stauchung am linken Ringfinger zugezogen. Daher muss der 20-jährige Wetzlarer den Länderkampf gegen Großbritannien in Aalen absagen.

"Ich bin beim Kolman am Reck hängengeblieben. Gott sei Dank ist nichts gebrochen", sagte der Hesse. Der Start bei den Europameisterschaften in Lausanne vom 8. bis 11. Mai ist derzeit nicht gefährdet.

"Ich bin zuversichtlich, dass ich in der kommenden Woche an den Start gehen kann", fügte Hambüchen hinzu. Bereits in der vorigen Woche hatte er sich bei einer Bodenlandung eine leichte Fußverletzung zugezogen.

In Aalen wird Hambüchen durch Eugen Spiridonov (Bous) ersetzt, der sich nicht mit dem EM-Team in Kienbaum vorbereitete. Am Wochenende hatte der Saarländer beim Weltcup in Maribor/Slowenien die Finals am Barren und Seitpferd erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.