Sonntag, 13.04.2008

Gewichtheben

Gewichtheber-Präsident scheitert bei EWF-Wahl

Lignano - Der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG), Claus Umbach, ist bei den Wahlen des europäischen Verbandes (EWF) gescheitert.

Im Kreis der fünf Kandidaten, die sich um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Waldemar Baszanowski (Polen) bewarben, konnte sich Umbach beim Kongress im italienischen Lignano nicht durchsetzen. Zum neuen Präsidenten wurde der Italiener Antonio Urso gewählt.

"Womöglich wurde nicht honoriert, dass sich der deutsche Verband im Anti-Doping-Kampf sehr stark engagiert. Mit dieser Entscheidung müssen wir leben. Wir werden unsere Position aber weiterhin konsequent vertreten", sagte Umbach.

Griechen verzichten auf Start 

Die EWF vergab die nächsten kontinentalen Titelkämpfe an Bukarest (2009) und Minsk (2010). Am 14. April beginnen in Lignano die diesjährigen Europameisterschaften.

Der BVDG ist mit fünf Männern und sieben Frauen vertreten. Angeführt wird das Team vom Chemnitzer Matthias Steiner. Der gebürtige Österreicher bestreitet nach seiner Einbürgerung Anfang des Jahres seine erste internationale Meisterschaft für Deutschland. Der 25-Jährige ist einziger deutscher Medaillenkandidat.

Die griechische Nationalmannschaft verzichtet nach dem Doping-Skandal der vergangenen Tage, bei dem elf positive Fälle unter Auswahlhebern des Landes bekanntgeworden waren, auf einen Start.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.