Gewichtheben

EM-Siege für Martirosjan und Kolecki

SID
Samstag, 19.04.2008 | 19:51 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Lignano - Am vorletzten Tag der Gewichtheber-EM in Lignano/Italien gingen die Titel an Armenien und Polen. In der Gewichtsklasse bis 85 Kilogramm Körpergewicht holte sich Tigran Martirosjan Zweikampf-Gold mit einer Last von 377 (Reißen 172/Stoßen 205) Kilogramm.

Zwei Tage zuvor hatte in der Klasse bis 69 Kilo ein Athlet gleichen Vor- und Nachnamens gewonnen. Beide Armenier sind aber nicht miteinander verwandt.

Der Russe Wassili Polownikow (373) kam auf Platz zwei vor dem bulgarischen Ex-Weltmeister Georgi Markow (362 kg), der von 2003 bis 2005 wegen Dopings gesperrt war.

Keine deutsche Athleten dabei

In der nächsthöheren Kategorie bis 94 Kilo setzte sich Titelverteidiger Szymon Kolecki aus Polen mit 397 (177/220) Kilogramm durch. Zweikampf-Silber gewann Andrej Demanow (385) aus Russland vor seinem Landsmann Muchamat Sosajew (384).

In beiden Gewichtsklassen waren keine deutschen Athleten dabei. Am Schlusstag der EM startet erstmals der gebürtige Österreicher Matthias Steiner bei einer internationalen Meisterschaft für Deutschland. Der Superschwergewichtler, der zu den Medaillenkandidaten zählt, besitzt seit Anfang Januar den deutschen Pass.

Rene Hoch, der am Vortag in der 77-Kilo-Klasse wegen einer Knieverletzung ausgeschieden war, ist bereits nach Berlin zurückgereist.

In seiner Heimatstadt soll der Olympia-Kandidat nochmals untersucht werden, nachdem im Krankenhaus in Lignano kein Hinweis auf einen befürchteten Bänderriss festgestellt worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung