Radsport

Gerolsteiner-Team: Zwei deutsche Interessenten

SID
Sonntag, 27.04.2008 | 16:12 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Lüttich - Zwei deutsche Firmen haben für 2009 Interesse an der Übernahme des Gerolsteiner-Rennstalls. Das bestätigte Team-Manager Hans-Michael Holczer am Rande des belgischen Frühjahrs-Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich.

Der langjährige Sponsor, der Mineralwasser-Hersteller Gerolsteiner, hatte das Ende seines Engagements mit Ablauf dieser Saison angekündigt.

"Die Entscheidungen liegen schon auf den Vorstands-Ebenen der Betriebe. Das kann so oder so ausgehen. In vier bis sechs Wochen, auf jeden Fall bis zum Start der Tour de France, wissen wir Bescheid", sagte Holczer.

Die Kosten des Holczer-Rennstalls mit den Topfahrern Davide Rebellin, Stefan Schumacher, Markus Fothen und Fabian Wegmann werden jährlich auf rund acht Millionen Euro taxiert.

Gerolsteiner hatte im vergangenen Jahr seinen Rückzug aus der wegen der Doping-Diskussion angespannten Atmosphäre des Profi- Radsports mit einer geänderten Marken-Strategie begründet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung