Dienstag, 29.04.2008

Radsport

Winokurow aus Tour-Siegerliste gestrichen

Berlin - Der Luxemburger Radprofi Kim Kirchen vom T-Mobile- Nachfolger High Road hat vom Weltverband UCI den Sieg auf der 15. Etappe der vergangenen Tour de France zugesprochen bekommen.

Die UCI strich den des Blutdopings überführten Kasachen Alexander Winokurow vom Astana-Team aus der Siegerliste. Das meldete der Internetanbieter "Radsport-News".

Der im vorigen Jahr zurückgetretene Winokurow, der angeblich für ein Comeback in Peking trainiert, hatte 2007 die 15. Etappe von Loudenvielle nach Le Louron vor Kirchen gewonnen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Doping mit Fremdblut 

Zuvor hatte er bereits das Zeitfahren von Albi für sich entschieden. Unklar ist, ob der damalige zweitplatzierte Cadel Evans (Australien) ebenfalls zum Sieger erklärt worden ist.

Nachdem Winokurow des Dopings mit Fremdblut überführt worden war, zog sich die gesamte Astana-Mannschaft, in der auch Andreas Klöden fuhr, im Vorjahr von der Tour zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Küng hat die verkürzte Etappe für sich entscheiden können

Tour de Romandie: Küng gewinnt verkürzte Etappe

Michael Albasini gewinnt die 71.Etappe der Tour de Romandie

Albasini siegt in der Romandie - Felline weiter in Gelb

Maximilian Schachmann zeigte bei der Tour de Romandie eine starke Leistung

Tour de Romandie: Schachmann starker Vierter - Felline Prologsieger


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.